Kriegerdenkmal Neustift für die Gefallenen vom 1. und 2. Weltkrieg

 

Das Kriegerdenkmal für die gefallenen nach dem 1. Weltkrieg.

Die Gemeinde Neustift im Felde hat ihren im Weltkrieg gefallenen Helden an der Südseite der Ortskirche ein würdiges Denkmal errichtet. Es stammt von der Firma Slabe aus Sankt Pölten und wurde von der Gemeinde Neustift im August 1921 um 26.000 Kronen gekauft. Die Enthüllung und Einweihung dieses Denkmals fand am Sonntag, dem 18. September 1921 statt. Die Weihe des Denkmals nahm der Pfarrer von Kirchberg am Wagram Hochwürden Rasberger vor. Der Gesangsverein sang in einem Chor, Die Fräulein Anna Schabl und Resi Weiß trugen Gedichte vor, Bürgermeister Berthiller hielt eine Ansprache. Nach der Kranzniederlegung und der Defilierung erfolgte der Einmarsch ins Gasthaus von Frau Wagensonner, wo es ein Konzert am Nachmittag gab und abends getanzt wurde.

_____________________________________________________________________________________________

Die Kriegerdenkmaltafel mit den Gefallenen vom

1. Weltkrieg (1914-1918),

2. Weltkrieg (1939-1945)

und den vermissten Personen

 

Das Kriegerdenkmal

jetzt mit den Gefallenen

vom 1. und 2. Weltkrieg

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Johann Söllner

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite Privat.