Vom Kaiserplatz zum Ludwig-Piffl-Platz

Früher war der Ludwig-Piffl-Platz kleiner aber hat sich genauso vor der Kirche befunden wie heute, im Zuge der Abbrucharbeiten der Schule welche nicht mehr sanierbar war, wurde der Park ausgedehnt und der Gedenkstein an Ludwig Piffl versetzt, so dass man heute den Gedenkstein der Gemeinde Neustift von der Straße aus sehen kann, früher stand der Stein vis a vis der Filialkirche gleich hinter dem Schulgarten.

Der Platz hat sich auch verändert da man nun einen Weg quer über dem Platz wo die Schule stand bis zur Kirche errichtet hat und ein Baum der direkt bei der Kirche stand entfernt hat jedoch 2 neue Bäume am Platz der ehemaligen Schule gepflanzt hat. Des Weiteren wurde eine Sitzgelegenheit für die Ortsbewohner errichtet ein kleiner Springbrunnen und mit Grünanlagen und 2 runden Mauern, außerdem kehrte der ca. 9.000 Jahre alte Baum heim, der nun in einer Glasvitrine aufbewahrt wird.

_______________________________________________________________________________________________________________________________

Hier befindet sich im Sommer nun eine Sitzgelegenheit zum Meinungsaustausch unter den Dorfbewohnern

Im Bild zu sehen der heutige Ludwig-Piffl-Platz, jedoch früher befand sich an dieser Stelle ein Dorfteich. Über Ansuchen des Schulleiters L. Marzani haben sämtliche Parteien von Neustift im Felde im März 1898 zusammen gehalten und die sogenannte Schullacke eine Regenlacke zwischen Schulhaus und Kirche mit 525 Fuhren Erde zugeschüttet. Der an jener Stelle entstandene Platz wurde ab da Kaiser-Platz genannt, zur Erinnerung an das 50jährige Jubiläum. Heute wird dieser Platz LUDWIG-PIFFL-PLATZ genannt zur Erinnerung unseres Professors und Oberschulrat Ludwig Piffl.

_______________________________________________________________________________

Hier steht nun ein kleiner Springbrunnen am Platz des ehemaligen Schulgebäudes
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Johann Söllner

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite Privat.