Kompostieranlage Neustift im Felde

Seit es in der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram Mülltrennung gibt, also seit dem Jahr 1992, gibt es in Neustift eine Kompostieranlage.

Grundgedanke dieser Anlage war zweifellos, dass man den Biomüll wieder dem biologischen Kreislauf zuführen sollte, aber auch die Einsparung des immer knapper werdenden Deponieraumes war ein wichtiger Gesichtspunkt. Heute werden sämtliche Bioabfälle des nördlichen Tullnerfeldes sowie der Grünschnitt der Großgemeinde Kirchberg am Wagram nach Neustift gebracht. Wer an hochwertigen Kompost Interesse hat, kann sich an Christian Kolm oder an Karl Zimmermann jun. wenden. Ein Appell allerdings kommt von den Betreibern der Kompostieranlage mehr Disziplin bei der Trennung des Mülls würde viel Arbeit ersparen und eine noch bessere Kompostqualität bringen.

Diesem Appell kann ich mich nur anschließen. Schauen Sie bitte einmal bewusst in die verschiedenen Müllcontainer. Plastik in Blechcontainern, Buntglas in Weißglasbehältern sind die Regel und kaum jemand macht sich die Mühe, Plastikverschlüsse von Flaschen oder Blechdosen abzunehmen. Es sollte sich daher jeder an die Regeln der Mülltrennung halten, denn nur so kann das System funktionieren. Weiteres über die Kompostieranlage finden Sie, wenn Sie oben auf das Bild rechts klicken.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Johann Söllner

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite Privat.